Turnierbestimmungen

1.    Allgemeine Spielregeln

Ziel des Bowlingspielers ist es, die 10 Pins mit einem Wurf zu Fall zu bringen. Gelingt ihm das nicht, so hat er die Möglichkeit, mit einem 2. Wurf die stehen gebliebenen Pins zu räumen. Jeder Wurf darf nur mit einem Ball ausgeführt werden. Ein Bowlingspiel besteht aus 10 derartigen Versuchen, deren Ergebnisse in die 10 Felder eines Spielformulars eingetragen werden!

Die Spieler sollen spätestens eine halbe Stunde vor Spielstart in der Halle sein.

2.    Spielordnung

Spielberechtigt sind ausschließlich Beschäftigte des gemeldeten Finanzamtes.

3.    Spielweise

Die Spiele werden im Wettbewerbe in europäischer Spielweise ausgetragen, d.h. jeweils ein Spiel wird auf einer Bahn absolviert, die Mannschaften oder auch Spieler(innen) wechseln nicht nach jedem Feld die Bahn. Gespielt werden insgesamt 3 Durchgänge. Es wird nach den allgemeinen Bowlingregeln gespielt.

4.    Mannschaft

Eine Mannschaft besteht aus 4 Spieler plus 1 Auswechselspieler. Die Ergebnisse der 4 Spieler werden alle gewertet. Die Einstellung eines Auswechselspielers ist gestattet. Er spielt sofort auf das Ergebnis des ausgewechselten Spielers weiter.

Es sind auch Einzelstarts möglich.

5.    Mannschaftswertung

Reine Damen- und reine Herrenmannschaften werden in der jeweiligen Mannschaftswertung „Damen“ und „Herren“ getrennt gewertet.

6.    Einzelwertung

Alle Ergebnisse der Mannschaftsspieler werden auch für die Einzelwertung gewertet. Alle Spielerinnen und Spieler, die 3 Durchgänge gespielt haben, werden für die Einzelwertung (Damen und Herren getrennt) gewertet.

Die jeweils 16 besten Spielerinnen und Spieler erreichen das Einzelfinale. Sollten am Finaltag noch freie Startplätze vorhanden sein (qualifizierte/r Spieler/in nicht angetreten), werden diese durch Anwesende aufgefüllt (die Einzelwertung ist bei mehreren interessierten Anwesenden maßgeblich). Das Einzelfinale wird in europäischer Spielweise im K.O.-System durchgeführt.

Die Startplätze werden gesetzt (1 gegen 16, 2 gegen 15, usw.). In der ersten Runde werden 2 Durchgänge gespielt, alle weiteren Runden werden nach einem Durchgang entschieden. Bei Pingleichheit wird der Sieger mittels eines Strike-Out ermittelt.

7.    Anerkennung der Turnierbestimmungen

Alle Teilnehmer/innen am Deutschlandturnier erkennen mit ihrer Meldung die Turnierbestimmungen an.